Teil 1: Erstelle mit ChatGPT verkaufsstarke E-Mails in Minuten 

1) Kopiere folgenden Text in ChatGPT (noch nicht "Enter" drücken!)

2) Passe die [PLATZHALTER] an

2.1) Passe, was du mit der E-Mail erzielen willst VERKÄUFE/ANMELDUNGEN/TERMINE und was der Type deines Angebots ist COACHING/ONLINEKURS/WEBINAR

Trage dort konkreten Themen ein, über die du aufgrund deiner Erfahrung, Ergebnisse etc. sprechen kannst. Gib auch paar Details zu deiner Zielgruppe, deine Angebote usw.

2.2) Beantworte ChatGPT's Frage nach dem Thema deines Angebots und der E-Mail

Beispiel:

Thema Webinar:

Wie ich täglich 5-10 neue potenzielle Kunden gewinne, so gut wie automatisch
Ohne ständig neue Blogs, Videos, usw. zu posten, ohne ständig auf Social Media aktiv zu sein und ohne mich über Werbeausgaben sorgen zu müssen.

Thema E-Mail:

Ich habe in 3 Monaten nur 30 Minuten Zeit gehabt, mich um das Gewinnen neuer Kontakte zu kümmern. Habe aber trotzdem fast 1,000 neue Kontakte gewonnen.

3) Füge Beispiel E-Mail in ChatGPT ein und drücke "Enter"

Beispiel E-Mail 1:

🤯 In Sekunden zur perfekten E-Mail Idee (die aus er Masse sticht)

NAME,

du grübelst schon viel zu lange, was du in der nächsten E-Mail schreiben sollst?

Kann zwei Gründe haben:

• Die Ideen, die du hast, sind zu langweilig
• Dir fällt so gar nichts zu deinem Thema ein

Da hilft nur eins:

Frische Ideen für attraktive E-Mail Ideen.

Halt! Stop!

Fang nicht an, weiterhin “nachzudenken.”

Die Zeit haben wir nicht.

Lass K.I. das übernehmen.

(K.I. = “Künstliche Intelligenz”)

Dann hast du in wenigen Sekunden 100+ perfekte E-Mail Ideen.

>>Hier siehst du wie schnell das geht

Plus, du siehst den exakten “Befehl” den ich eingebe.

Viel Erfolg damit,
Fabian

Beispiel E-Mail 2:

Betreff: Der häufigste Fehler Nr. 1 bei Onlinekursen

Hallo NAME,

“Bin total enttäuscht. Hab 8 wochen an meinem Kurs gearbeitet… Und nun!? 7 Tage nach Launch immer noch 0 Käufe :(”

So geht es leider vielen die digitale Produkte oder Onlinekurse verkaufen wollen…

Zugegeben, der ein oder andere Fehlschlag gehört dazu.

Mein erstes digitale Produkt war ein totaler Flop.

Aber, der obige “Kurs-Albtraum”, kann relativ einfach vermieden werden.

Wie?

Ich habe erst mit Erstellung der Inhalte begonnen, als ich 34 Verkäufe hatte.

Zuvor gab es nur eine Verkaufs-Seite.

Und zwei Verkaufs-Emails.

Aber, es gab noch keine Inhalte.

Ich wusste eben nicht, wie gut oder wie schlecht meine Idee ist.

Und ich wollte nicht das Risiko eingehen:

Viele Wochen Zeit zu investieren, um die Inhalte zu erstellen, ohne zu wissen, ob überhaupt jemand kaufen würde.

Ich wollte mindestens 10 Verkäufe sehen, bevor ich mit der Arbeit an den Inhalten beginne.

Doch wie bewegst du Leute dazu, im Voraus zu kaufen?

>> Alles was du dazu brauchst findest du hier

Viel Erfolg damit,
Fabian

Beispiel E-Mail 3:

Betreff: Hier mache ich 80% meines Umsatzes

Hallo NAME,

hiermit mache ich mehr als 80% meines Umsatzes:

1x Email pro Woche + paar automatische Emails.

(Und alle paar Monate eine Email Promo Sequenz)

Emails sind der absolut schnellste und verlässlichste Weg, aus Kontakten neue Kunden zu machen.

Hat mich 500+ Stunden und viele hundert Emails Übung gekostet, bis ich den Code geknackt hatte.

Würde dir gern alles verraten, was ich weiß und paar meine besten Email-Tools und Vorlagen geben.

In 10 Tagen (oder weniger) könntest du selbst ein Email-Profi sein.

>> Hier verrate ich dir alles

Wir sehen uns dort,
Fabian

Prompt: Konkrete Problem von Zielgruppe auflisten

Prompt: Konkrete Ergebnisse von Zielgruppe auflisten

Prompt: Konkrete Hindernisse von Zielgruppe auflisten

Überblick deiner Inhalte

 teil 1 

 teil 2 

 teil 3 

Hier sind die zwei schnellsten Wege, überzeugende E-Mails zu erstellen: